hinsehen.at

Mit Datum vom 21. September 2016 hat Kardinal Dr. Christoph Schönborn die neue Ordnung für den Pfarrgemeinderat approbiert. Dort ist festgehalten, dass in jeder Pfarre eine Person zur Prävention von Missbrauch und sexueller Gewalt zu benennen ist.

Der Schutz vor körperlichen, emotionalen sowie sexuellen Übergriffen und Gewalttaten in der Pfarre muss das Anliegen der gesamten Pfarre sein. Dieses Anliegen wird durch die Präventionsbeauftragten wach gehalten.

Die/der Präventionsbeauftragte ist Themenanwältin/Themenanwalt für den Gewaltschutz in der Pfarre und unterstützt den verantwortlichen Priester beim Wachhalten der Thematik und bei der Einhaltung der Rahmenordnung (Die Wahrheit wird euch frei machen; Rahmenordnung für die katholische Kirche in Österreich; Maßnahmen, Regelungen und Orientierungshilfen gegen Missbrauch und Gewalt).

In einer umfassenden Schulung mit vielen Fallbeispielen durch die Leiterin der Stabsstelle für Missbrauchs- und Gewaltprävention, Kinder und Jugendschutz der Erzdiözese Wien, Frau Mag. Martina Greiner-Lebenbauer, wurden am 27. 9. 2017 die Mitglieder des Pfarrgemeinderates sowie alle Gruppenleiter für das Thema sensibilisiert. Weiter führende Informationen und
Hilfestellungen zu diesem Thema finden sich auf der homepage der Stabsstelle www.hinsehen.at.

In der Pfarre Stammersdorf wurde vom Pfarrgemeinderat Frau Herlinde Savic mit den Aufgaben der Präventionsbeauftragten betraut. Eine Kontaktaufnahme ist über das Pfarrbüro bzw. unter der Email-Adresse hinsehen-pfarre@stammersdorf.at direkt möglich.

Herlinde Savic